SO PASSIERT:    EINE WAHRE GESCHICHTE

Unterwegs in den Weiten des Weltraums.   Die Astronauten von “Die Rakede” (im Paralleluniversum, einige davon, auch Verrückte bei The Achtung Achtung) landen in einer deutschen Stadt.   Sie spielen ein galaktisches Konzert.   Nach der Show, wie immer, fliesst Drachenblut in Kübeln in ihre Alienmünder.   Es gibt ein rauschendes Fest.   Der irdische DJ legt Partymusik auf, und die Rakedianer ergötzen sich.   Berauscht von Bass und Trunk reicht einer der Rakede/Achtung Schizos dem DJ eine CD:  ”Hotelzimmer” von eurer Lieblings-Rentnerkapelle.     Der Song ertönt, die Meute bebt, der Saal tobt und tanzt, der DJ ist extatisch.   Eine riesen Gaudi.   Die DJs und Jungs der anderen Bands fragen:  ”Wer und WAS ist das???”.   Im Lärm des Festes erstickt sowohl die Frage, als auch die Antwort, und etwas später sitzt man im gemütlichen Multivan-Raumschiff bei ruhigem Getränk.   Der Song wird noch mal gespielt, laut, im kleineren Kreis.   Erneut große Freude an Bord.   Nun in Ruhe:  ”MEGA.   Hammer.   Wer und WAS ist das, zum Teufel???”.   Die Antwort, euphorisch:  ”Das sind wir!  The Achtung Achtung!  Das ist die neue Band, da singt CURSE!”.    Stille.   Seltsam lange Gesichter.   Dann: “Was?  Das ist Curse???  Was ist denn mit dem los?  Nee.  Dann find ich die Musik jetzt Scheiße.”

 

Posted on by TheAchtungAchtung

6 Responses to Eine Wahre Geschichte

  1. Frank says:

    Mag sein, dass The Achtung Achtung life besser ankommen als auf youtube o.ä., aber als vorheriger Curse-Fan ist man nunmal etwas enttäuscht. Ich verstehe zwar das man als Künstler auch einfach mal neue Dinge ausprobieren möchte um sich neu zu entdecken/definieren oder was auch immer, aber insgeheim hoffe ich das wir den Curse irgendwann wieder zurück bekommen. Das er uns wieder mit tiefgründigen Texten und dem Storytelling bereichert weshalb wir ihn so lieben und ihn als Künstler respektieren!

  2. chris says:

    Naja das was man bisher gehört hat ist schon echt der Hammer, aber viel zu wenig (quantitativ nicht qualitiativ). Spätestens wenn ein Album rockt werden sich die Leute schon daran gewöhnen ;)

    Ich hoffe nur, dass es das dann auch als richtige CD oder wenigstens in nem verlustfreien Format gibt. Ernsthaft dieser ganze mp3 only mist nervt.

  3. Vulkanente says:

    Für so beschränkt hätte ich die Triebwerke und Co. nicht gehalten, was soll der pubertäre Kommentar ?

  4. Snowdog says:

    Also, ich finde die Musik echt Hammer! In erster Linie ist CURSE Künstler und nicht nur Rapper! Er hat eben sehr viel mehr zu bieten, als nur Rap-Musik,und ist mindestens so tiefgründig wie seine Texte es waren! Ich persönlich liebe seine Rap-Alben und finde es um so interessanter,das er auch mal was anderes ausprobiert. “The Achtung Achtung” ist ein sehr spannendes und vielverspechendes Projekt. Weiter so!

  5. Duende says:

    Ich versteh den Curse/M.S.K… Ich weiss, wie Lebensumstände nach einem Wechsel förmlich schreien können! Momente, in denen nur noch ein völliges umkrempeln Sinn ergibt. In diesen wäre es der größte Fehler, sich der eigenen Evolution in den Weg zu stellen. Wenn du was wahrhaftig machen willst, dann hör auf dich selbst. Und das gilt sicher nicht nur für Musik! Ich geb ihm so viel Respekt für seine Ehrlichkeit!
    Mich macht vor allem dieser Livemitschnitt auf Youtube von “Alles ist Kaputt” heiss, alter! Freshness! Hab eins der letzten als “Curse” geschriebenen Songs (Opium) und den Mitschnitt auf Dauerrotation. Heftige Mischung! Wie gern würd ich mir das Konzert Oktober in Köln geben bzw. mit dem M. n Becks am Rhein zischen!

  6. Rakede says:

    *hahahaaa* ich lach mich schrott! ´Ne wahre Jeschischte. xD Die Rakede? Fränkische Astronauten? Kool Savas würde so eine Erfrischungskur sicher auch nicht schaden. The Achtung Achtung is guter Stoff. Manche müssen sich mit dem Gedanken anfreunden, dass sich Dinge im Leben eben ändern und es akzeptieren. Auch mal so tun als wär das Leben nicht schwer. Warum nicht? Du kannst nicht immer 17 sein…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*


nine * 4 =

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>